Die System Adminstration einer Windows Active Directory Domäne....

... ist kinderleicht, Microsoft liefert die notwendigen Menüpunkte in seinen Produkten Schwierig wird es wenn ein paar Hundert User zu administrieren sind, mehrere Admins zu Werke gehen oder eine Domäne einfach nur ein paar Jahre oder Jahrzehnte aktiv ist.

Damit ihr System wirklich wie die Zahnräder einer Dampflok ihr System langfristig auf Schiene halten sind kunstvolle Untergriffe nötig.

Wer war das, dort oder hier?

Wer hat an der Uhr gedreht,.... frei nach Pink Panther, geht es Ihnen auch oft so, welcher Ihrer System Administratoren hat Rechte geändert. Oder warum kann User A auf vertrauliche Daten der Gruppe X zugreifen, wer hat wann was wem…

Wer hat überhaupt Rechte auf Ihre Daten. Mit geringem Installationsaufwand zeigen wir Ihnen wer Zugriff auf welche Daten hat, bzw. welche Ihrer Gruppen eventuell aus alten Migrationsszenarien übrig blieben.

Welcher Administrator wünschte sich nicht schon mal das leidige Thema der Userrechte Vergabe sinnvoll zu delegieren? Soll doch die einzelne Fachabteilung in deren Bereich die Rechte vergeben, bei Bedarf kann der Admin um Bestätigung gefordert werden.

Wie lässt sich der Tohuwabohu der User Rechte in Griff bekommen? Wir haben die ultimative Lösung im Portfolio.

User Rechte können einfach aus dem ADS und den Fileservern ausgelesen werden, per Report dokumentiert und einfach ohne Große Admin Kenntnisse angepasst werden.

Dem gefürchteten jährlichen Audit wird mit dieser Software ebenfalls der Schrecken genommen, mit wenigen Klicks erhalten sie die nötigen Berichte.

Die User Rechte können historisch dokumentiert werden, ein Delta zwischen zwei Zeitpunkten zeigt Veränderungen auf.

Bei Bedarf wird dokumentiert wer wann welche Datei geöffnet oder bearbeitet bzw versuchte auf Dateien unerlaubt zuzugreifen.

Vor Sharepoint Userrechten macht die Lösung nicht halt, ein eleganter Report zeigt auf welche User wo und wie zugreifen dürfen.

Wie konnte es soweit kommen?

Brandneu von der VMWorld VMware vSphere Überwachung mit 8MAN

vSphere ist mit mehr als 400.000 Kunden die weltweit branchenführende Virtualisierungsplattform für den Aufbau von Cloud-Infrastrukturen. Gemeinsam mit seinem Technologiepartner abtis, Partner der VMworld mit zertifizierten vSphere Trainern, haben wir 8MAN for vSphere entwickelt. Damit konnten wir von den Praxiserfahrungen der vSphere Spezialisten profitieren und dem Chaos der gut 300 verfügbaren Rechte die altbekannte „8MAN – Alles auf einen Blick“-Lösung entgegensetzen.
 
Unser Ziel war es, die Fragen beantworten zu können, die mit dem vSphere Client nur schwerlich zu klären sind. Wir zeigen: 
   

  • Wer darf wo was und welche Rechte sind delegiert?
  • Wer gehört zu einer Gruppe?
  • Gibt es unnötige Berechtigungspfade?
  • Wer hat die passenden Berechtigungen?

 
Standardrechteprofile liefern als best practices eine Vorlage, anhand derer Rechte für typische Nutzergruppen vergeben werden können, etwa Abteilungsleiter, Techniker oder Sachbearbeiter. Dies ermöglicht auch einen Soll-Ist-Abgleich mit den tatsächlichen Berechtigungen eines Nutzers.
 
Warum vSphere?

Virtuelle Server bilden einen rasant wachsenden Markt. Wenn ganze Server mittels einer falsch vergebenen Berechtigung gelöscht oder entwendet werden können, kommt der Datensicherheit eine noch größere Rolle zu als bisher. Diese intern zu gewährleisten, ist für alle Unternehmen eine Herausforderung und eine Schwäche der sonst erheblich viel Zeit und Geld sparenden private Cloud.