Monitoring 4.0 EP "Nicht nur zu wissen das es läuft."

Evolutionsschritte IT Monitoring

Monitoring 1.0 (Hardware)

Am Anfang stand die Überwachung der Hardware im Vordergrund. Health Parameter der Server werden kontrolliert, ausgefallene Festplatten oder Lüfter werden signalisiert. Server Ausfälle dadurch minimiert.

Monitoring 2.0 (Service)

Aus einfachen Fileservern mit wenig Anwendungen wurden komplexere Systeme mit vielen installierten Applikationen, Dienste. Zusätzlich zu den Health Parametern der elektronischen Systeme werden die Dienste und Speicher-Ressourcen überwacht.

Monitoring 3.0 (Control)

Die Anzahl der zu überwachenden einzelnen Dienste steigt Exponential, der Ausfall eines Dienstes oder Leitung erzeugt in abhängigen Diensten ebenso Warnungen. Abhängigkeiten lösen die aufkommende Datenflut. Korrekte Alarmierung sorgt für sinnvollen IT Einsatz.

Monitoring 4.0 (Endpoint)

Was hilft es zu wissen das alle Dienste eines Servers funktionieren wenn die Anwendung trotzdem keine Anmeldung zulässt.

Endpoint Monitoring überwacht nicht mehr alleine die einzelnen Server und deren Anwendungen sondern rückt den Anwender in den Mittelpunkt.

An einem Endgerät wird ein Anwender simuliert, Anwendungen gestartet, Eingaben automatisch durchgeführt.

Dabei kann auf Bildschirm Ausgaben automatisch reagiert werden, Texterkennung interpretiert den Bildschirm und misst die einzelnen Zeiten bis ein Ergebnis vorliegt. Die Messergebnisse der einzelnen Schritte werden dokumentiert und im bestehenden Monitoring System dargestellt.

Endpoint Monitoring stellt einerseits die notwendige Zeit dar bis ein bestimmter Arbeitsschritt für den Anwender erfolgreich durchlaufen ist und andererseits auch die notwendige Funktion der Anwendung sicher, stoppt ein Ablauf kommt  die Alarmierung.

Was hilft es zu wissen das alle Dienste eines Servers funktionieren wenn die Anwendung trotzdem keine Anmeldung zulässt.

Endpoint Monitoring sorgt für Antworten

Heute wieder Sand Uhr Anzeige Programm?

Die Daten Abfrage reagiert langsam?

Der Drucker funktioniert nicht?

Zeigt eine Historische Entwicklung der Anwendungsperformance.

Liefert "gemessen" jene Anwendungs-Teilschritte die Problemen bereiten.

Überwacht Ihre kritischen Anwendungen auf Funktionalität.